random_003.jpg
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

T3 Ventildeckeldichtung wechseln

Stellen sich am Bus Inkontinenzprobleme ein, kann u.a. die Ventildeckeldichtung undicht sein. Der Wechsel geht relativ einfach von statten.

Wechsel

Um die Ventildeckeldichtung zu wechseln wird folgendermassen vorgegangen :

  • Ausbau des Luftfilters.
  • Eventuell Ausbau des Überdruckventils am Ansaugkrümmer um bequemer Schrauben zu können.
  • Lösen der 8 Schrauben des Ventildeckels.
  • Lösen der Kurbelgehäuseentlüftung (Schwarzer Pilz in Fahrtrichtung vorne). Die Kurbelgehäuseentlüftung ist in eine Gummidichtung eingesteckt und kann mit sanfter Gewalt herausgezogen werden.
  • Demontage des Ventildeckels.
  • Abnehmen des Platikabdeckung der Nockenwelle.
  • Entfernen der alten Dichtung.
  • Eventueller Wechsel der Stehbolzen.
  • Einlegen der neuen Dichtung.
  • Restlicher Ablauf in umgekehrter Reihenfolge wie die Demontage ....

Die Galerie zeigt einige Arbeitsschritte des Wechsels :



 Umbau von Kork auf Gummidichtung

Anstatt der früher verwendeten veralteten Korkdichtungen gibt es mittlerweile auch für den T3 Gummidichtungen, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

Zu beachten ist hierbei, dass beim Wechsel von Kork auf Gummidichtung die Stehbolzen gewechselt werden müssen. Die Stehbolzen der Korkdichtung haben einen Bund, der ein Zerquetschen der Dichtung bei der Montage verhindern soll. Bei der Gummidichtung ist der Quetschschutz in Form von Metallringen bereits in die Dichtung eingearbeitet und kollidiert mit den alten Stehbolzen.

Zum Ausbau der Stehbolzen können zwei Muttern auf dem Stehbolzen gekontert werden und dieser anschließend herausgedreht werden.

Die Galerie zeigt die Unterschiede von Dichtung und Stehbolzen und einen Stehbolzen mit gekonterten Muttern :



 ....

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.